Ein smartes Zuhause - wer wünscht sich das nicht?

 Quelle:  http://www.elektroniknet.de

 

 


Nur ein kontrolliertes und geregeltes System ist ein gutes System :-)

 

Vorteile:

- Zustände werden ausgegeben / aufgezeichnet (Sensoren:Temperatur, Fenster)
- Anhand verschiedener Zustände kann man automatisiert Maßnahmen deffinieren
(Temperatur=kalt -> start Heizung / Fenster offen -> Alarmanlage: Meldung)

 

Heizungssteuerung: automatisiert/manuell - energieeinsparung - nur dann heizen
                                  wenn nötig - kein Eingriff nötig 
Lüftersteuerung: automatisiert/manuell - Wohlbefinden - Hausklimasteuerung
                                 - genau die richtige feuchtigkeit - kein Eingriff nötig
Lichtsteuerung: automatisiert/manuell - energieeinsparung - wenn es genügend
                                licht außen gibt= Lichter deaktiviert - kein Eingriff nötig
Sicherheit: Feuermelder an= Lichter an  //  Wassermelder - Alarmfunktion   
                                 // Alarmanlage - Meldefunktion Fenster/Türen offen   
                                //   Camerasystem
Visualisierung:  Einfaches bedienen des Systems

 

Nachteile:

- Haustechnik wird immer komplizierter
- Sensoren / Aktoren können ausfallen

 

Alles in Allem kommt man als Hobby Bauer/Bastler/Elektricker/Programmierer
nicht rum ein solches System zu haben, vorallem die unendlichen Einsatz-
möglichkeiten   - Vernetzbarkeit ist ein großer Anreiz

- jedoch muss man immer auch die nicht-technisch-versierten Personen
berücksichtigen die ebenfalls alles auf manuell stellen möchten - können müssen...

Joomla templates by a4joomla